PROFiL - das Lehrqualifizierungsprogramm der LMU
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Häufige Fragen

Fragen zum Angebot von PROFiL

1. Welche Voraussetzungen gibt es für die Teilnahme an den Angeboten von PROFiL?

Voraussetzung für eine Teilnahme an unseren Angeboten ist die grundständige, fachgebundene Lehre mit Studierenden, also ein Lehrauftrag und/oder eine Lehrverpflichtung an einer bayerischen Universität. Lediglich das PROFiL-Basisseminar, Lehrberatungen und Lehrcoachings, sowie das TutorPlus-Programm richten sich nur an Lehrende an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Für die Teilnahmevoraussetzungen für TutorPlus, siehe http://www.profil.uni-muenchen.de/tutorplus/ausbildung/tplus_faq/index.html.
Die Lehr-Lern- Apps stehen Hochschullehrenden aus ganz Deutschland offen.

 

2. Was ist eine Lehrverpflichtung? Was ist ein Lehrauftrag?

Eine Lehrverpflichtung ist Vertragsteil eines Beschäftigungsverhältnisses mit einer Universität. Lehraufträge können auch ohne Arbeitsvertrag mit der Universität bestehen. Sowohl Lehrverpflichtung als auch Lehrauftrag berechtigen zur Teilnahme an den PROFiL-Angeboten.

 

3. Wie hoch ist die Teilnahmegebühr für einen Kurs?

Die Teilnahme an unseren Kursen ist kostenlos.

 

4. Ich kann nicht am kompletten Kurs teilnehmen. Was soll ich tun? Was passiert wenn ich am Kurstag krank bin oder den Kurs frühzeitig verlassen muss?

Setzen Sie sich in diesem Fall bitte direkt mit unserer Kursorganisation (kontakt@profil.lmu.de, Tel.: 2180-72323) in Verbindung. Diese spricht dann mit der Trainerin bzw. dem Trainer ab, ob eine Teilnahme an Teilen des Kurses inhaltlich möglich und sinnvoll ist. In jedem Fall können wir Ihnen für Ihre Teilnahme nicht die volle Anzahl an Arbeitseinheiten (AE) anrechnen, sondern müssen diese an Ihre tatsächliche Anwesenheit anpassen.

 

5. Gibt es schon weitere Termine für das PROFiL-Basisseminar?

Pro Jahr gibt es vier bis fünf Termine für das PROFiL-Basisseminar. Die nächsten Termine finden Sie spätestens ein halbes Jahr vorher, in Ausnahmefällen kurzfristiger, online unter: http://www.profil.uni-muenchen.de/veranstaltungen/index.html

 

6. Hat es Folgen wenn ich häufiger in Seminaren fehle?

Wenn Sie an einem unserer Kurse doch nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte sobald wie möglich unter kontakt@profil.lmu.de. So haben wir die Möglichkeit, Ihren Kursplatz noch an Interessierte auf unserer Warteliste zu vergeben. Bei mehrfach unentschuldigtem Fehlen behalten wir uns vor, nur noch Wartelistenplätze zu vergeben.

 

7. Kann ich die Kursunterlagen auch ohne eine Teilnahme an einem bestimmten Kurs erhalten?

Wir können die Unterlagen nur an Kursteilnehmer geben.

 

8. Was ist der Unterschied zwischen einer Lehrberatung und einem Lehrcoaching?

Bei einer Lehrberatung kommt ein/e hochschuldidaktisch erfahrene/r Trainer/in von PROFiL zu Ihnen in die Lehrveranstaltung und gibt Ihnen anschließend Feedback. Die Beratung kann sich entweder an konkreten Fragestellungen Ihrerseits orientieren, oder einen generellen Überblick aus hochschuldidaktischer Sicht bieten. Die Lehrberatung ist verpflichtender Bestandteil des Aufbaustufenzertifikats und geht mit 4 AE in das Zertifikat ein.

Ein Lehrcoaching zielt darauf ab, konkrete Fragestellungen und Schwierigkeiten bezüglich Ihrer Lehre zu bearbeiten. Gemeinsam können so in ein bis drei Coachingsitzungen geeignete Handlungs- und Lösungsstrategien entwickelt werden. Auch das Lehrcoaching kann mit 4 AE für das Zertifikat angerechnet werden, allerdings nur für die Aufbau- oder Vertiefungsstufe.

 

9. Kann ich mich bei MobiDics anmelden?

Wenn Sie Lehrende/r an einer deutschen Universität sind, können Sie sich bei MobiDics anmelden. Registrieren Sie sich bitte hierzu unter: http://www.mobidics.org/startseite.html
Das Konto muss von unseren Administratoren geprüft und freigeschaltet werden. Um die Prüfung Ihrer Angaben zu vereinfachen, verwenden Sie zur Registrierung bitte Ihre Uni-Email-Adresse.

Fragen zum Zertifikat Hochschullehre Bayern

1. Was ist das Zertifikat „Hochschullehre Bayern“? Welche unterschiedlichen Stufen gibt es? Welchen Nutzen habe ich durch das Zertifikat?

Die bayerischen Universitäten bieten den Lehrenden die Möglichkeit, systematisch und praxisorientiert hochschuldidaktische Kompetenzen zu erwerben. Inhaltlich und formal orientiert sich diese Weiterbildung an internationalen Standards und kann mit dem Zertifikat Hochschullehre der Bayerischen Universitäten abgeschlossen werden. Das Programm konzentriert sich auf die Kompetenzbereiche, die unmittelbar das Lehren und Lernen von Hochschuldozierenden betreffen.

Das Zertifikat kann in drei unterschiedlichen Stufen erworben werden und setzt sich aus fünf inhaltlichen Bereichen zusammen. Die Grundstufe dient dazu ein Grundwissen in der hochschuldidaktischen Lehre zu schaffen. Hierzu müssen insgesamt mindestens 60 Arbeitseinheiten aus allen fünf Bereichen absolviert werden. Ausgebaut werden kann dieses Wissen durch den Erwerb der Aufbaustufe. Hierzu müssen insgesamt 120 Arbeitseinheiten aus der hochschuldidaktischen Weiterbildung absolviert werden. Das Zertifikat der Vertiefungsstufe richtet sich an Lehrende, die ihre Lehre vertieft reflektieren wollen. In einem intensiven Prozess mit einem Umfang von 80 Arbeitseinheiten werden durch Lehrprojekte, Lehrportfolio, persönliche Lehrberatung und durch kollegiale Hospitationen die erworbenen Kompetenzen vertieft. An der LMU ist der Erwerb der Vertiefungsstufe derzeit nur durch eine Teilnahme am TutorPlus-Programm möglich.

Durch die bayernweit einheitliche Zertifizierung erhalten Absolventen und Absolventinnen einen formalen Nachweis über ihre hochschuldidaktischen Kompetenzen, der als Beleg ihrer pädagogisch-didaktischen Qualifikationen bei künftigen Bewerbungen gilt.

 

2. Was muss ich im Vorfeld beachten, wenn ich das Zertifikat erwerben möchte?

Wenn Sie die Voraussetzungen zur Teilnahme an unserem Programm erfüllen, können Sie durch das Besuchen der Seminare Arbeitseinheiten sammeln. Dabei können Sie darauf achten, dass Sie vorerst vor allem Grundstufenkurse besuchen, da die Kurse der Aufbaustufe auf die Grundstufe nicht angerechnet werden.
Bitte beachten Sie, dass die Teilnahmebestätigungen von uns nicht gespeichert und archiviert werden. Sie sind verpflichtet all Ihre erworbenen Teilnahmebescheinigungen selbst aufzubewahren. Wenn Sie das Zertifikat beantragen möchten, reichen Sie die Teilnahmebestätigungen zusammen mit dem Antragsformular bei uns ein. Nach interner Prüfung und ggf. Einzelfallentscheidungen stellen wir Ihnen das Zertifikat Hochschullehre Bayern aus.

 

3. Wie beantrage ich das Hochschullehre Bayern-Zertifikat? Was benötige ich dazu?

Wenn Sie denken, dass Sie alle nötigen Arbeitseinheiten gesammelt haben, senden Sie uns bitte Kopien Ihrer Teilnahmebescheinigungen zu, wir prüfen diese dann und stellen Ihnen entsprechend Ihr Zertifikat aus. Das Antragsformular für das Zertifikat finden Sie unter auf unserer Website.

 

4. Wie viele Arbeitseinheiten (AE) fehlen mir noch?

Bitte behalten Sie selbst einen Überblick über Ihre AE, da wir diese nicht speichern. Eine Liste mit den erforderlichen AE finden Sie unter: http://www.profil.uni-muenchen.de/zertifizierung/index.html.
Wenn Sie glauben alle Punkte erreicht zu haben, können Sie bei uns die Kopien der Teilnahmebescheinigungen einreichen. Wir prüfen diese und stellen Ihnen dann entsprechend Ihr Zertifikat aus.

 

5. Können Zertifikate von externen Weiterbildungen angerechnet werden? Auch von Institutionen aus dem Ausland?

Hochschuldidaktische Weiterbildungsleistungen, die an einer anderen hochschuldidaktischen Einrichtung innerhalb Bayern bzw. in einem anderen Netzwerk absolviert wurden, werden generell anerkannt, wenn sich die jeweilige hochschuldidaktische Einrichtung den bundesweiten Qualitätsstandards angeschlossen hat. In allen anderen Fällen wird eine Einzelfallprüfung vorgenommen, bei der die Qualitätsstandards und die Regelungen von PROFiL zugrunde gelegt werden (siehe hierzu http://www.profil.uni-muenchen.de/zertifizierung/index.html). Zertifikate in einer Fremdsprache (außer Englisch) müssen uns in übersetzter bzw. verständlicher Form vorgelegt werden. Generell nicht anerkannt werden Leistungen, welche im Rahmen eines abgeschlossenen Studiums absolviert wurden.

Bei Fragen zur Zertifizierung wenden Sie sich bitte an Aleksandra Radosavljević: radosavljevic@profil.lmu.de

 

6. Werden meine Punkte der Grundstufe auf die Aufbaustufe angerechnet?

Ja, die in der Grundstufe erworbenen Arbeitseinheiten werden vollständig auf die Aufbaustufe angerechnet. Wichtig ist, dass die 60 AE der Grundstufe durch den Besuch von grundstufentauglichen Kursen erworben werden. Diese sind im Kursprogramm durch ein (G) gekennzeichnet.

 

7. Kann ich mir Aufbaustufenkurse auf die Grundstufe anrechnen lassen?

Nein, das ist nicht möglich. Um ein einheitliches Grundwissen und somit eine Basis für vertiefende Kursangebote zu schaffen, können zum Erhalt der Grundstufe nur Grundkurse belegt werden. Für den Erwerb der Aufbaustufe können Sie sowohl Grund- als auch Aufbaukurse belegen. Es müssen im Rahmen der Aufbaustufe jedoch mindesten 60 AE durch Grundkurse erworben worden sein.

 

8. Brauche ich das Grundstufenzertifikat um Aufbaustufenkurse belegen zu dürfen?

Nein, Sie dürfen Aufbaukurse auch ohne das Grundstufenzertifikat belegen und die AE sammeln. Angerechnet werden diese AE dann, wenn Sie das Grundstufenzertifikat vervollständigt haben (60 AE durch den Besuch von grundstufentauglichen Kursen – Kennzeichnung (G) im Kursprogramm).

 

9. Kann man was an den Bereichen tauschen, damit ich das Zertifikat erhalte?

Nein, die Erbringung der Arbeitseinheiten in den unterschiedlichen Bereichen ist verpflichtend. Für kleine fehlende Punktezahlen können allerdings Ausnahmeregelungen getroffen werden. Wenden Sie sich bei Fragen hierzu bitte an: kontakt@profil.lmu.de.

 

10. Speichern Sie meine Teilnahmebestätigungen und Arbeitseinheiten? Wenn ja, wie lange?

Wir speichern nur die Kursteilnahme, allerdings keine Angaben zu Arbeitseinheiten und Teilnahmebestätigungen. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Teilnahmebestätigung sorgfältig aufbewahren.

 

11. Ich habe meine Teilnahmebestätigung verloren, können Sie mir eine neue ausstellen?

Teilnahmebestätigungen können in Ausnahmefällen neu ausgestellt werden, wenn eindeutig nachvollziehbar ist, ob und in welchem Umfang der Kurs besucht wurde.

 

12. Kann ich meine T+ Zertifikate auch für die Grund- und Aufbaustufe anrechnen lassen?

Nein. Die für die Ausbildung absolvierten Arbeitseinheiten (80 AE), sind nicht auf eine andere Zertifikatsstufe übertragbar.

 

13. Wie erhalte ich die Vertiefungsstufe des Zertifikats Hochschullehre Bayern? Kann ich die Vertiefungsstufe nur durch die Teilnahme bei TutorPlus erreichen?

Die LMU bietet die Vertiefungsstufe derzeit nur im Rahmen des Programms TutorPlus an. Bei Interesse an der Teilnahme bei TutorPlus oder eventuellen Fragen, wenden Sie sich bitte an eine/n Ansprechpartner/in von TutorPlus.

 

14. Kann ich mir Lehrberatungen und Lehrcoachings mehrfach anrechnen lassen?

Jedem / jeder Lehrenden steht eine Lehrberatung oder ein Lehrcoaching zur Verfügung. Bei besonders großem Bedarf kann im Einzelfall beides in Anspruch genommen werden. Dies muss aber gesondert begründet werden.