PROFiL - das Lehrqualifizierungsprogramm der LMU
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Gesunder Umgang mit beruflicher Belastung

Fr. 07.12.2018, 09:30-17:30 Uhr

Bei diesem Kurs gibt es wegen großer Nachfrage leider keine weiteren Kursplätze mehr!

Mehr Freude, mehr Gelassenheit, mehr Zufriedenheit mit dem eigenen Arbeitsleben – der Kurs unterstützt dabei, individuelle Wege zu finden, um sich diesen Zielen zu nähern

Täglich werden Anforderungen an uns gestellt, von anderen, aber auch von uns selbst: wir haben Aufgaben zu erledigen – und möchten sie gut erledigen. Oft erleben wir diese Anforderungen freudig, als neue Herausforderungen, denen wir uns gerne stellen möchten, manchmal aber auch als unangenehme Belastungen: „Auch das noch – wann und wie soll ich das schaffen?“ Nehmen die Belastungen immer mehr zu, so kann sich dies auf die eigene körperliche und seelische Verfassung negativ auswirken: wir schlafen unruhig, erleben uns als angespannt, ziehen uns zurück, fühlen uns immer seltener freudig und ausgelassen. Dem Kurs liegen aktuelle Ansätze der Salutogenese zugrunde, die Gesundheit nicht nur verstehen als Fehlen von Schmerzen und Krankheitssymptomen, sondern als Prozess mit dem Ziel des körperlichen und seelischen Wohlbefindens. Teilnehmende lernen Sensibilisierungsübungen kennen, um den eigenen Belastungsgrad regelmäßig einschätzen zu können. Sie erproben Achtsamkeits- und Körperübungen, um Wege zu finden, die ihnen selbst am besten im Umgang mit eigenen Belastungen helfen.

Leitziel:

Der Kurs gibt Gelegenheit, den eigenen Belastungsgrad in der aktuellen Lebenssituation zu reflektieren und anhand aufgezeigter Übungen einen individuell stimmigen Umgang mit belastenden Situationen zu finden.

Lernziele:

  • Einführung in die Grundlagen der Salutogenese
  • Typische Stressauslöser und Verhaltensmuster bei Belastung (stressverstärkende und stressreduzierende Muster)
  • Selbstreflexionsübungen: Belastungen in der eigenen Lebenssituation einschätzen und erkennen
  • Körperbezogene und mentale Strategien für einen gesunden Umgang mit Belastung kennenlernen und an die eigene Situation anpassen (mit Übungen)

Vorbereitung:

Teilnehmende sollen bitte 1 Woche vor Kursbeginn täglich ihren Belastungsgrad einschätzen: was war der höchste Wert am Tag, was war der niedrigste Wert? Skala von 0 – völlig entspannt bis 10 – extrem angespannt/belastet Ideal wäre es, wenn Sie kurz notieren, in welcher Situation diese Werte jeweils aufgetreten sind.

TrainerInnen-Info:

Heinke Deloch, Ausbilderin für Personzentrierte Beratung (GwG e.V.) und Thinking at the Edge (Focusing Institute New York), Mitbegründerin des Coachingansatzes ECC-Erlebensbezogenes Concept Coaching. TAE-basierte Teammoderationen und Coaching für Konzeptentwicklungen und persönliche Anliegen.
www.experientielle-beratung.de

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Hochschullehre der bayerischen Universitäten (Grundstufe/Aufbaustufe) mit folgenden Arbeitseinheiten (AE) anrechenbar: 
Bereich D (Reflexion und Evaluation): 8 AE

Dozentin: Heinke Deloch
Teilnehmerzahl: 12
Veranstaltungsort: LMU München, Amalienstr. 17, Rückgebäude, Seminarraum 2. Stock

Anmeldeformular