PROFiL - das Lehrqualifizierungsprogramm der LMU
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Didaktische Selbstreflexion und Evaluation

Do. 12.12.2019, 09:00-17:00 Uhr
Fr. 13.12.2019, 09:00-13:00 Uhr

Reflexion eigener und studentischer Ansprüche

Selbstreflexion bzw. Selbstevaluation ist Teil des didaktischen Tuns und zielt darauf ab persönliche und didaktische Weiterentwicklung zu ermöglichen. Dem eigenen Handeln liegen Gewissheiten zugrunde, die nicht immer bewusst angelegt sind. Diese Gewissheiten werden im Rahmen des Workshops reflektiert. Auch die Möglichkeiten der eigenen Handlungsreflexion werden besprochen. Zusätzlich werden Methoden und Techniken besprochen studentisches Feedback einzuholen, um weitere Daten für die Selbstevaluation zu erhalten. So entstehen eine Vielzahl an Informationsquellen, um die eigenen Handlungen selbst anhand eigner Bewertungen zu überprüfen.

Leitziel:

(Selbst-)Evaluationswerkzeuge für eine ergebnisorientierte Selbstreflexion

Lernziele:

  • Evaluation und Reflexion begrifflich differenzieren
  • Eigene Tools der Selbstevaluation entwickeln
  • Strategien für den Erhalt und die Verwertung von studentischem Feedback besprechen
  • Die eigenen didaktischen Prinzipien und den Lehrstil reflektieren

Vorbereitung:

Bitte bringen Sie nach Möglichkeit ein eigenes Lehrveranstaltungsevaluationsergebnis mit oder die Ergebnisse eines selbst durchgeührten studentischen Feedbacks.

TrainerInnen-Info:

Dr. Lisa David, Bildungswissenschaftlerin (Universität Bayreuth) und freiberufliche (Hochschul-)Didaktikerin mit dem Schwerpunkt auf Lehren und Lernen in der Erwachsenenbildung: www.lisadavid.eu

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Hochschullehre der bayerischen Universitäten (Grundstufe) mit folgenden Arbeitseinheiten (AE) anrechenbar:
Bereich D (Reflexion und Evaluation): 12 AE

Dozentin: Dr. Lisa David
Teilnehmerzahl: 12
Veranstaltungsort: LMU München, Amalienstr. 17, Seminarraum 2. Stock

Anmeldeformular