PROFiL - das Lehrqualifizierungsprogramm der LMU
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kollegiales Coaching

Mo. 02.03.2020, 09:00-17:00 Uhr

Der Kurs vermittelt Kompetenzen zur Durchführung kollegialer Coachingsitzungen als Hilfe zur Selbsthilfe.

Das Format des kollegialen Coachings bietet einen geschützten Raum, der es erlaubt, berufliche Herausforderungen zu reflektieren und einen passenden Umgang zu finden. Dabei kommen Personen zusammen, die in ähnlichen Feldern – hier im Feld Universität / Hochschule - arbeiten, aber keine unmittelbaren Arbeitskolleg_innen sind. Jede Teilnehmer_in des kollegialen Coaching kann bei einem solchen Treffen eine eigene berufliche Situation einbringen und erfährt individuelle Begleitung bei der Lösungssuche. Darüberhinaus kann er/sie von den Erfahrungen der anderen, deren Rückmeldungen und Einschätzungen profitieren. Das kollegiale Coaching arbeitet mit festen Formaten und selbstorganisiert und ermöglicht konstruktives Arbeiten, bei dem die Stärkung der/des Einzelnen im Vordergrund steht. Typische Themen:

  • Bewältigung komplexer Arbeitssituationen
  • Ausarbeitung eigener wissenschaftlicher Ideen
  • Umgang mit schwierigen Kommunikationssituationen

Der Kurs dient als Auftaktveranstaltung, um mit Setting, Rollen und Methodik des Kollegialen Coaching vertraut zu werden. Die Gründung von Coachingteams oder -tandems wird im Kurs angeregt; bei Bedarf kann die Zusammenarbeit der Teams im Anschluss an den Kurs durch die Trainer_in begleitet werden.

Leitziel:

Teilnehmende lernen kollegiale Coachingsitzungen als Hilfe zur Selbsthilfe gezielt einzusetzen und zu strukturieren. Durch wechselseitige Unterstützung erfahren Teilnehmer_innen zugleich eine Stärkung ihrer Autonomie sowie Solidarität im wissenschaftlichen Alltag.

Lernziele:

  • Setting im kollegialen Coaching: Formulierung von Anliegen; Besonderheiten der Begleitung/Gesprächsführung
  • Strukturierung kollegialer Coachingsitzungen
  • Leitfäden zum kollegialen Coaching für „Coaching-Tandems“ und Kleingruppen
  • Typische Herausforderungen im kollegialen Coaching
  • Befähigung zur Fortführung oder Neugründung von Coaching-Tandems/Kleingruppen im Anschluss an den Kurs

Vorbereitung:

Bereitschaft zur Reflexion eigener herausfordernder Arbeitssituationen.

TrainerInnen-Info:

Heinke Deloch, Ausbilderin für Personzentrierte Beratung (GwG e.V.) und Thinking at the Edge (Focusing Institute New York), Mitbegründerin des Coachingansatzes ECC-Erlebensbezogenes Concept Coaching. TAE-basierte Teammoderationen und Coaching für Konzeptentwicklungen und persönliche Anliegen.
www.experientielle-beratung.de

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Hochschullehre der bayerischen Universitäten (Aufbaustufe) mit folgenden Arbeitseinheiten (AE) anrechenbar:
Bereich D (Reflexion und Evaluation): 8 AE

Dozentin: Heinke Deloch 
Teilnehmerzahl: 12
Veranstaltungsort: LMU München, Amalienstr. 17, Rückgebäude, Seminarraum 1. Stock

Anmeldeformular