PROFiL - das Lehrqualifizierungsprogramm der LMU
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Gender-Diversity-Ansätze in der Hochschullehre

Montag, 27.05.2019, 10:00 – 17:00 Uhr (s.t.)

weitere und aktuelle Informationen unter https://www.frauenbeauftragte.uni-muenchen.de/weiterbildung/lmu_extra1/extra_veranst/genderdiversityansaetze/index.html

Wie können Genderaspekte und die Vielfalt (Diversity) der Studierenden in der Lehre in der jeweiligen Disziplin didaktisch und methodisch berücksichtigt werden? Wie können gender- und diversityorientierte Lehrinhalte in den MINT-Fächern eingebaut werden?

Gender und Vielfalt in der Lehre bedeutet bei der Planung und in der Durchführung von Lehrveranstaltungen die Berücksichtigung der Unterschiede von Geschlecht, Lerntypen, Lernpräferenzen, Lernerfahrungen der Studierenden sowie ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, Erfahrungen, Interessen und Kompetenzen. Dies betrifft unter anderem inhaltliche Ausrichtung, Kommunikation, Arbeitstechniken und Methoden in der Lehre. Ziel ist eine individuelle Förderung des Lernens.

Im Kurs werden gemeinsam die theoretischen Inhalte von Gender-Diversity und Vielfalt und mögliche inhaltliche, didaktische und methodische Angebote und Handlungskonzepte für die Lehre in den verschiedenen Disziplinen erarbeitet.

Eigene Lehrkonzepte oder Lehrplanungen sollten mitgebracht werden, um daran konkret in Arbeitsgruppen oder in Einzelarbeit zu arbeiten.

Das Seminar kann für das Zertifikat Hochschullehre Bayern (3 AExA & 4 AExD) und das Genderzertifikat Lehre angerechnet werden.

Referentin:
Dr. Bettina Jansen-Schulz, TransferConsult, Lübeck. Erziehungs- Sozialwissenschaftlerin. Hat an vielen Universitäten zu der von ihr entwickelten Strategie „Integratives Gendering und Diversity in der Lehre“ geforscht und gelehrt. Zuletzt baute sie das Dozierenden- Service-Center an der Universität Lübeck auf.

Termin:
Montag, 27.05.2019, 10:00 – 17:00 Uhr (s.t.)

Ort:
wird noch bekannt gegeben

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich an Beschäftigte der LMU, die in der Lehre tätig sind, max. 15 Personen.

Teilnahmebeitrag:
kostenfrei

Anmeldung:
Per E-Mail an frauenbeauftragte@lmu.de