PROFiL - das Lehrqualifizierungsprogramm der LMU
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Nervensägen & Co - Gruppendynamisch schwierige Situationen meistern

Di. 21.05.2019, 09:00-17:00 Uhr
Mi. 22.05.2019, 09:00-13:00 Uhr

„Die haben eigentlich keinen Bock, sind ständig am Handy, beteiligen sich nicht, reden zu viel, kommen zu spät, sind nicht vorbereitet, unverschämt und ansprüchlich...!"
"In Seminaren passieren auch Dinge, die ich als Lehrperson so nicht will." Wie gehe ich mit Widerstand, Einwänden und Störungen um? Wie nutze ich sie für mein Lehrziel? Wie gehe ich konstruktiv mit aggressiven Studierenden um? Wie schütze ich mich? Und wie spare ich Energie???

Die drei Säulen der konstruktiven Kommunikation nach M.B.Rosenberg (Selbst-Verständnis, Selbstbehauptung und Empathie) sind eine hilfreiche Grundlage, um sich jenseits von Selbst- und Fremdabwertung mit Studierenden auf Augenhöhe auseinanderzusetzen um zusammenzukommen.

So wenig Theorie wie nötig, so viele Praxisbeispiele wie möglich: Sie bringen Szenen aus ihrem Unialltag mit und ich trage mit Konzept und Methoden bei zu einem hoffentlich abwechslungsreichen und lernträchtigen Tag, an dem wir auch Spaß haben.

Leitziel:

  • Sicheren Umgang mit Einwänden, Widerstand und Provokation
  • Empathie und Selbst-Verständnis statt Selbst- und Fremdabwertung
  • Wissen um persönliche Trigger
  • Sich selbst beruhigen können

Lernziele:

  • Fähigkeit entwickeln, Urteile in Gefühle und Bedürfnisse zu übersetzen
  • Unterscheidung von Beobachtung und Interpretation schärfen
  • Kritik konstruktiv hören und äussern
  • Mit kritischen Situationen souverän umgehen können

Vorbereitung:

Konkrete Situationen aus dem universitären Alltag sammeln und mitbringen, die emotional aufregend sind.

Trainer*innen-Info:

Hanne Peteranderl, Trainerin für Gruppendynamik DGGO und Gewaltfreie Kommunikation, Supervisorin DGSv
Coach und Ausbilderin GST-München und Syscoach

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Hochschullehre der bayerischen Universitäten (Grundstufe) mit folgenden Arbeitseinheiten (AE) anrechenbar:
Bereich A (Lehr-/Lernkonzepte): 4 AE
Bereich D (Reflexion und Evaluation): 8 AE

Dozentin: Hanne Peteranderl
Teilnehmerzahl: 12
Veranstaltungsort: Amalienstraße 17, Rückgebäude, Seminarraum 2. Stock

Anmeldeformular