PROFiL - das Lehrqualifizierungsprogramm der LMU
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Umgang mit Widerständen

Mo., 13.11.2023, 9:00 - 11:15 Uhr

im online Format

Erkennen und konstruktives Umgehen mit Widerständen

Veränderungen lösen Befürchtungen aus. Sie können die aktuellen Eigeninteressen bedrohen, weshalb mit Ängsten, Skepsis und Widerstand begegnet wird.

Die Ursachen und Motive von Widerständen sind heterogen.

Mittels unterschiedlichster Methoden gelingt ein konstruktiver Umgang mit den Widerständen, ein Eingehen auf Widerstände und ein mögliches Umlenken von Widerständen.

 

 

 

Leitziele:

Das Seminar hat zum Ziel, Widerstände und ihre Ursachen zu erkennen und diesen konstruktiv zu begegnen.

Lernziele:

  • Die Seminarteilnehmer:innen lernen Ursachen von Widerständen erkennen, Widerstandsarten zuzuordnen und den Widerständen zu begegnen.
  • Sie lernen verschiedene Methoden im Umgang mit Widerständen wie aktives Zuhören, Widerspiegeln der Ambivalenz, Fokusverschiebung, Reframing etc.

Trainer:innen-Info:

Alfred Töpper: Geschäftsführer QBB, Mathematiker, Trainer mit den Schwerpunkten Gesundheitsmanagement, Motivation und Selbststärkung, Persönlichkeitsentwicklung und Evaluation in der Weiterbildung


Richtlinien des Zertifikats Hochschullehre Bayern:

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Hochschullehre der bayerischen Universitäten (Grundstufe/Aufbaustufe) mit folgenden Arbeitseinheiten (AE) anrechenbar:

  • Bereich E (Beraten und Begleiten): 2 AE


Anmeldeformular


Servicebereich