PROFiL - das Lehrqualifizierungsprogramm der LMU
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Virtuelle 3D-Welten in der Lehre einsetzen

Do., 16.11.2023, 15:00 - 17:15 Uhr

im online Format

Avatarbasiertes Lehre und Lernen kennen lernen

Virtuelle 3D-Welten gewinnen bei der Gestaltung von (Bildungs-)Veranstaltung zunehmend an Bedeutung. Diese digitalisierte Lehr-/ Lernform bietet Chancen, die Lehre an der Universität vielfältiger zu gestalten. Es bestehen neue didaktische und methodische Möglichkeiten, um die Inhalte von Veranstaltungen zu vermitteln.
In der Veranstaltung wird es in einem ersten Schritt darum gehen, die virtuelle Welt kennenzulernen. Es werden darauf aufbauend Möglichkeiten aufgezeigt, wie avatarbasiertes Lehren und Lernen an Universitäten gelingend eingesetzt werden kann. Abschließend werden die Teilnehmenden in einen Austausch treten, indem beispielsweise die Herausforderungen des Einsatzes virtueller Welten thematisiert werden.  

 

 

Leitziele:

Die Teilnehmenden lernen eine virtuelle 3D-Welt kennen und können Einsatzmöglichkeiten für die Lehre an der Universität identifizieren.

Lernziele:

  • Die Teilnehmenden kennen die virtuelle 3D-Welt
  • Die Teilnehmenden können die virtuelle 3D-Welt in ihren Lehrveranstaltungen einsetzen
  • Die Teilnehmenden kennen die Grundlagen der didaktischen/methodischen Gestaltung avatarbasierter Lehr-/Lernveranstaltungen

Trainer:innen-Info:

Josephine Jahn (M.A.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung an der LMU: https://www.edu.lmu.de/apb/personen/wiss_ma/josephine-jahn/index.html


Richtlinien des Zertifikats Hochschullehre Bayern:

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Hochschullehre der bayerischen Universitäten (Grundstufe/Aufbaustufe) mit folgenden Arbeitseinheiten (AE) anrechenbar:

  • Bereich A (Lehr-Lernkonzepte): 3 AE


Anmeldeformular


Servicebereich